Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum - Offizieller Alexander Klaws Fanclub . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lili

Wunderkerzen-Schwenker

  • »Lili« ist weiblich
  • »Lili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 13. August 2016

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2018, 21:34

Jetzt und Hier Filderstadt 28.05.2018

Ich durfte am 28.05.2018 in Filderstadt das Konzert von Alex geniessen. Diesen Abend möchte ich euch nicht vorenthalten. Es war trotz Programmänderung ein toller Abend. Zu Beginn kam leider die erste Hiobsbotschaft. Der Veranstalter sagte, dass Christina krank ist und sie versucht haben, einen Ersatz zu finden. Da ihre Suche erfolglos geblieben ist und es so kurzfristig nicht möglich war, dass sie die Lieder anders einstudierten, mussten sie den Part von Christina streichen und das Konzert kürzen. So dauerte das Konzert ohne Pause 90 Minuten. Trotz Verkürzung war es ein wundervoller Abend. Da es ein eher kleinerer Saal war, fand alles im intimen Rahmen statt.

Alex war wie immer in Plauderlaune und erzählte mit viel Witz und Charme viel Persönliches. Seine lockere und natürliche Art ist überall gut angekommen. Wie er halt so ist, spielt er mit dem Publikum und ist auch sehr spontan, was Sprüche anbelangt. Besonders schön fand ich, dass er jeweils erzählte, warum ihm welcher Song oder welche Rolle am Herzen liegen. Vor allem Tarzan und Tony haben es ihm besonders angetan. Schön fand ich auch, wie er seine Mitkolleginnen ehrte. Es war deutlich ersichtlich, dass er sich sehr gut mit Willemijn versteht und er es geniesst, mit ihr in Ghost zu spielen. Vor allem sei es einfacher, so eine intensive Rolle mit jemandem zu spielen, den man gut versteht. Seine Andeutungen auf die Liebesszenen waren klar und deutlich :wechlach: Auch erwähnte er immer wieder, wie traumhaft er Christina findet. Eine Aussage von ihm war etwa so: «Der Vampireblock ist leider der, den wir am meisten kürzen mussten. Hier hätte Christina einige Songs gesungen. Und ich sage euch, sie singt das wie ein Gott».

Ich kann die Reihenfolge der Songs nicht mehr hundert prozentig aufführen und es ist sicher nicht vollständig. Deshalb beschreibe ich einfach die Songs, an welche ich mich noch erinnern kann.

Das Konzert eröffnete er mit einer speziellen Version von «Dir gehört mein Herz». Sehr schön wie er beginnt zu singen, das Publikum begrüsst und einfach weiter singt, wie wenn nichts gewesen wäre.

Danach war der Saturday Night Fever Block dran. Da ging es richtig los mit dem Song «Night Fever». Da durfte eine kurze Tanzeinlage nicht fehlen. Die Bewegungen sind bei ihm wohl immer noch voll im Blut :rock: Emotional wurde es dann bei «Immortality». Ich liebe diesen Song, besonders, wenn ihn Alex so gefühlvoll interpretiert. Seine Gestik und Mimik- einfach wunderbar.

Den Filmblock kündete er sehr charmant und lässig an. Diesen eröffnete er mit «Free like the wind»- sehr schön von ihm gesungen. Bei «When you say nothing at all» kam seine wundervolle Stimme besonders zur Geltung. Ich mag diesen Song sehr, da ich der absolute Balladentyp bin. Wenn Alex diese dann noch so schön und gefühlvoll singt, hat er mein Herz sowieso schon längst gewonnen :heart:
Dann war Willemijn mit ihrem Paradesong «Lass jetzt los» dran. Ihre Stimme ist einfach traumhaft und Gänsehaut pur. Auch sie hat sehr charmant mit dem Publikum gespielt. Ihr schwarzes Glitzerkleid dazu- einfach wunderschön wie das im Scheinwerferlicht funkelte. War ein sehr schönes Bild und die Stimme dazu umwerfend und Gänsehaut pur. Dementsprechend gross war auch der Applaus. :clap:

Beim Joseph-Block gab es dann die ersten Standing Ovations. Ich hatte richtig Gänsehaut und beinahe Tränen in den Augen, als Alex «Schliesst jede Tür» gesungen hat. Dieses Lied ist einfach für seine Stimme gemacht. So gefühlvoll wie er diesen Song interpretiert. Man nimmt ihm das Leiden und die Emotionen sofort ab. Da war er in seinem Element. Das hat man richtig gesehen und gespürt. :verneig:

Ein weiterer Block, welcher leider aufgrund Christina’s Abwesenheit ziemlich kurz ausfiel, war Starlight Express. Hier sang Alex «Starlight Express»- wie immer sehr gefühlvoll. Und dieses Mal ohne Stimmaussetzer. Die Erleichterung danach stand ihm sichtlich ins Gesicht geschrieben. Er hat gegrinst ohne Ende und hat lachend kurz die Bühne verlassen. :freu: :wechlach:

Es ging gerade weiter mit dem Goethe-Block. Den hat er sehr sympathisch angekündet. Den ersten Song sangen Willemijn und er zusammen. Das hat richtig schön geklungen und ihre Stimmen passen super zusammen. Den zweiten Song hat Willemijn alleine gesungen. War richtig gefühlvoll. Und den dritten hat Alex wieder alleine gesungen, wenn ich mich richtig erinnere. Gemäss seinen Erzählungen kam heraus, dass ihm diese Songs sehr gefallen und er Interesse hätte, die Rolle des Goethe zu interpretieren. Er machte eine Anspielung, sinngemäss, dass man nie wisse, ob und mit wem das Stück wieder mal in Deutschland spielt. Er wäre bereit dazu :D

Der nächste Block (Tanz der Vampire) fiel durch Christinas Abwesenheit leider auch sehr kurz aus. Da hat Alex einmal mehr «Für Sarah» wahnsinnig gefühlvoll und emotional interpretiert. Auch wenn er diesen Song schon gefühlt über tausend Mal gesungen hat, macht er das jedes Mal so, als ob es das erste Mal wäre. So wunderschön und Gänsehaut pur.

Dann kam eines meiner Highlights, nämlich der Ghost-Block. Es war sichtlich zu sehen, wie viel Spass die beiden auf der Bühne hatten und wie schnell sie in dem Stück sind. Willemijn erwähnte auch, dass es für sie sehr seltsam sei «Jetzt und hier» so ohne grosse Bewegung zu singen. Normalerweise sei sie da mal auf der Treppe oder mal da und mal hier. So könne sie sich den Text besser merken. Jetzt habe sie sich sehr auf den Text konzentrieren müssen, damit sie ihn nicht vergisst. Sonst käme das automatisch mit der Bewegung. Alex ergänzte dann augenzwinkernd, dass er dann normalerweise Umzugskartons in der Hand habe :wechlach: Direkt ins Musical versetzt fühlte ich mich, als Willemijn den Song sang, wo sie Sam aufforderte «Ich liebe dich» zu sagen. Da haben sie wirklich gespielt wie im Musical. Alex’ Mimik dabei am Schluss des Songs, als sie sich beinahe küssen- einfach herrlich :wechlach: Aber der absolut coolste Song vom Musical ist meiner Meinung nach, als Sam mit der Gitarre «Unchained Melody» singt und versucht Molly zu bezirzen. Das hat Alex dann wie im Musical gemacht- zum Brüllen komisch :wechlach: Lustig sein Kommentar dazu, dass er nur 4 Akkorde gelernt hat und so tut, als ob er Gitarre spielen könne. Er hoffe jedes Mal im Musical, dass die Gitarre gestimmt sei. Das sei aber bei Weitem nicht immer der Fall :)
Danach kam leider der traurigere Teil von Ghost. Wunderschön und Gänsehautfeeling, als Willemijn «Du» gesungen hat. Aber im Musical selber ist es natürlich noch emotionaler, wenn sie die Fotos von ihm anschaut und die Dramatik noch klarer zu spüren ist.
Nicht fehlen durfte natürlich danach die «Unchained Melody», welche beide zusammen sehr gefühlvoll interpretiert haben. Top gesungen wie immer. :tatu:

Anschliessend ging es leider schon dem Ende zu. Alex erwähnte, dass er Tarzan immer noch nicht loslassen könne und er deshalb noch mehr Songs davon singen musste. Er hat dann auch versucht aufzuzählen, wie viel Mal er in Stuttgart als Tarzan aushelfen musste. Er wusste es nicht mehr, bekam aber Hilfe vom Publikum – 2 Mal war es. Leider hat er Willemijn dort verpasst. Sie äusserte aber mit Augenzwinkern, dass es wohl besser gewesen sei. Weil sonst hätte sie nun in Ghost ein Verhältnis mit ihrem Ziehsohn :schreck: Wirklich schön zu sehen, wie locker und spontan die beiden durch den Abend geführt haben. Er Sang «Fremde wie ich». Man sah ihm den Spass und die Freude richtig an. Das finde ich jedes Mal bewundernswert und schön, wie man ihm das ansieht. Zusammen mit Willemijn hat er dann noch einen Teil von «Dir gehört mein Herz» gesungen. War auch richtig schön. :heart:

Dann war es leider auch schon vorbei. Aber die Zugabe durfte natürlich nicht fehlen. So hat sich Alex einen Hocker geschnappt und «Himmel und Hölle» gesungen. Ich liebe dieses Lied. Da kann er seine tolle Stimme so richtig zum Ausdruck bringen. Unglaublich, wie gefühlvoll er das singt. Man sieht ihm richtig an, dass ihm der Song viel bedeutet. Am Schluss durfte natürlich «Take me tonight» nicht fehlen. Hier ist er im Saal umhergelaufen und wollte, dass jemand vom Publikum ins Mikrofon singt. Dies ist leider nicht so gelungen, da niemand den Mut dazu hatte. Alex hat sich dann darüber lustig gemacht und selber weiter gesungen. Besser so, er kann das sicher viel besser als wir. Daher steht er ja auf der Bühne und nicht wir :party:
Meine Hoffnung auf eine weitere Zugabe stieg, als das Publikum nicht mehr mit klatschen aufhörte und die beiden sowie die Band feierte. Die Zugabe-Rufe waren sehr laut. Aber leider gab es keine weitere Zugabe. Immerhin war die Aussicht auf die Autogrammstunde ein kleiner Trost.

Zu Beginn der AG nahmen sie sich viel Zeit für Foto- und Autogrammwünsche. Nach einer Weile musste der Veranstalter aber eingreifen und so durften keine persönlichen Fotos mehr gemacht werden, damit alle ein Autogramm bekommen. Wie immer war Alex sehr locker drauf und hat alle Autogrammwünsche erfüllt. Leider hatte er nicht mehr lange Zeit zu schwatzen. Am Schluss drängte der Veranstalter, dass wir den Raum verlassen müssen. So wurde die AG dann ziemlich schnell beendet, als alle ihre Autogramme bekommen haben.
Glücklich und zufrieden ging ich dann zurück ins Hotel. Ein bisschen Wehmut hatte ich schon. Denn ich hätte zu gerne das volle Konzert und die Duette von Alex und Christina gesehen. Aber da kann man nichts machen. Ich wünsche Christina auf jeden Fall gute Besserung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lili« (30. Mai 2018, 21:39)


Ähnliche Themen